ABOUT

Bis heute hält sich hartnäckig die Geschichte, dass die 4-jährige Elin damals von der musikalischen Früherziehung mit den Worten „Da is’ Musik drin!“ direkt zum privaten Musikunterricht weitergeschickt wurde. Ob das wirklich stimmt, weiß keiner so genau – fest steht auf jeden Fall, dass in Elins Kindheit und Jugend die Musik immer nahezu das präsenteste Thema war.

Irgendwann gab es im riesigen Schrank ihrer Musiklehrerin keine Flöten-Noten mehr, die sie noch nicht gespielt hatte, also wurde zum Klavier gewechselt, in diversen Musicals, die ihre Schule aufführte, wurden Elins Rollen immer größer – und mit 15 Jahren stand sie schließlich mehr oder weniger zufällig plötzlich mit einer kompletten Big Band im Rücken als Sängerin auf der Bühne. Und dann war irgendwie alles klar und musste gar nicht mehr entschieden werden.

elin-bell_about-800x200
Inzwischen lebt Elin in Hamburg und hat in den letzten Jahren nicht aufgehört, an ihrer Karriere als Musikerin zu arbeiten. Nach einem Jahr am Theater studierte sie am ArtEZ Konservatorium in Enschede (NL) Jazz- und Pop-Gesang, wo sie von Dozenten wie Fay Claassen, John Hondorp, Adrienne West oder Marja Reinders ausgebildet wurde und Masterclasses und Workshops von u.A. den New York Voices und Snarky Puppy besuchte. In ihrer Abschlussarbeit konzentrierte sie sich auf das Thema „Stimme und Psyche“ und legte so einen Grundstein für ihre Tätigkeit als Gesangsdozentin, die sie bis heute ausübt.

2015 nahm Elin am renommierten Hamburger Popkurs teil und hat sich seitdem in der Musikstadt einen Namen als Sängerin, Pianistin und Songwriterin gemacht. Sie ist beliebter Feature-Gast bei diversen Formationen (steinerTIME, Nuh(u)ssel Orchestra), Backing-Sängerin und Pianistin (Magnus Landsberg, RABEA) und steht entweder solo oder mit Band auch immer wieder mit ihren eigenen Songs auf der Bühne.